ENGLISH

ITALIANO

Ankunft Abreise Erwachsene Kinder Verpflegung

 

Vorgeschichte und antike ansiedlungen

 Das Gebiet rund um den Gardasee ist reich an vorgeschichtlichen Zeugnissen und Funden. Vor allem Grabungen am südlichen Seeufer brachten Reste menschlicher Ansiedlungen aus der Jungsteinzeit hervor. In Pieve di Tremosine, nur wenige km von Limone entfernt, wurde durch den Fund verschiedener vorgeschichtlicher Gegenstände eine große Ansiedlung entdeckt. An Limone grenzt das Ledrotal. Im Pfahlbaumuseum Ledro See sind Reste der bedeutungsvollen Pfahlbau-Ansiedlung Legos aus der Bronzezeit zu besichtigen. Das Museum liegt ca. 20km vom Hotel Riviera entfernt. Spielerisch können hier auch die kleinsten Besucher auf Spurensuche gehen und das Alltagsleben der vorgeschichtlichen Menschen entdecken.

http://www.palafitteledro.it/

 

Auch die Gegend um Limone, reich an Fisch und Wild, war bestimmt von einigen Stämmen und Nomadenvölkern auf der Nahrungssuche besiedelt

 

Pfaehle praehistorischen von Ledro See, 30 min von Hotel Riviera Gardasee
Ledro See

Kurze Einführung in die Geschichte des Gardasees

Der Gardasee in Norditalien ist vergleichsweise noch ein relativ junges Gewässer, obwohl es ganze vier Eiszeiten bedurfte, das heutige Becken des Sees so zu formen. Durch die permanente Verschiebung kommt es auch, dass an der Ostseite mehr steile Felswände entstanden sind als am veronesischen Ufer. Noch heute kann man die Spuren des Etschgletschers zurückverfolgen, der dem See etwa nach der letzten Eiszeit seine heutige Form verlieh.

 

© 2015 Hotel Riviera /  info@rodella.com +39-0365-954060   - Via Nanzello, 10 - 25010 Limone s/G - BS

Ditta: Liberty di Rodella Marco e C. S.n.c. C.F. e N Iscr. Reg. Impr. BS: 02091850178 P. IVA 00684070980

Disclaimer

DIE ETRUSKER

Das westlichen Seeufer wurde dann von den Etruskern besiedelt. Davon zeugt der Grabstein, der im Kirchturm von Voltino in der Fraktion Tremosine 5 km von Limone entfernt gefunden wurde.Der Grabstein misst 40x40 cm und weißt interessante, zweisprachige Einschriften auf, teils in lateinischen, teils in etruskischen Zeichen. Außerdem wurde vor kurzem ein etruskisches Boot gefunden, das bald neue Erkenntnisse über diese interessante geschichtliche Epoche zu Tage bringen wird.