WAS TUN WENN’S MAL REGNET?

Auch wenn es mal regnet gibt e seine Vielzahl an interessanten Möglichkeiten auch mit Kindern:

Gardaland Park,

der größte Vergnügungspark Italiens mit einzigartigen Attraktionen, eingebettet in spektakuläre Umgebungen und Szenerien. Die vielen Attraktionen werden die Wünsche und Vorlieben aller Gäste zufrieden stellen, ganz nach Lust und Laune kann man sich für Adrenalin, Fantasy oder Adventure entscheiden. Sehen Sie sich die Sonderangebote an für Familien, Gruppen und kombinierte Eintritte zum Park und zum Sea Life Aquarium.

GARDALAND PARK Via Derna 4 37014 Castelnuovo del Garda (VR) Tel: +39 045 64 49 777

 

Safaripark am Gardasee

Parco Natura Viva, Bussolengo

Der Safaripark Parco Natura Viva in Bussolengo am Gardasee ist ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Besucher fahren mit dem eigenen Auto durch ein 240.000 Quadratmeter großes Gebiet, in dem unter anderem Giraffen, Löwen und Elefanten zu Hause sind. Die Tiere leben hier in einer vollkommen artgerechten Umgebung und verhalten sich demzufolge auch völlig natürlich, so dass der Park keinesfalls mit einem normalen Zoo verglichen werden kann. Die Strecke, die von den Gästen befahren wird, umfasst sieben Kilometer und bietet ausreichend Gelegenheit, um den exotischen und wilden Tieren einmal ganz besonders nahe zu kommen. So kann es beispielsweise passieren, dass vorbeiziehende Giraffen zeitweise die Fahrbahn blockieren oder ein majestätischer Löwe am Straßenrand ein Mittagsschläfchen hält.

Gut zu wissen

Wer kein eigenes Auto hat, kann sich für die Durchfahrt des Safariparks ein Fahrzeug gegen eine Gebühr von 20,00 Euro ausleihen. Für das leibliche Wohl steht den Besuchern ein gemütliches Selbstbedienungsrestaurant zur Verfügung. Mit einem Cabrio darf der Safaripark nicht befahren werden und auch Hunde sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Öffnungszeiten

Die Anlage hat täglich geöffnet, wobei die einzelnen Bereiche allerdings leicht unterschiedliche Öffnungszeiten besitzen. Die "Kernzeit" liegt zwischen 9.00 und 16.30 Uhr.

Eintritt: Erwachsene zahlen 20,00 Euro Eintritt, Kinder zwischen drei und zwölf Jahren lediglich 15,00 Euro. Babys und Kleinkinder unter drei Jahren dürfen den Park kostenlos besuchen.

Adresse: Parco Natura Viva Garda Zoological Park S.r.l

Loc. Figara 40  IT - 37012 Bussolengo (Verona)  Tel: 045 7170113

info@parconaturaviva.it Web: www.parconaturaviva.it

 

 

 

 Thermen am Gardasee

 

Thermalbäder, Thermalbad, Thermen & Therme Gardasee teils mit Solebecken

Am Gardasee gibt es inzwischen vier Thermalbäder, die sich am südlichen Gardasee befinden. Es handelt sich dabei um die Terme di Cola in der Nähe bzw. in einem Ortsteil von Lazise, das Thermal Wellness Center Aquaria der Terme di Sirmione auf der Halbinsel Sirmione und das Gardacqua in Garda. Dazu das Aquardens ca. 10 km von Lazise entfernt. Ein weiteres mit dem Namen Garda Thermae befindet sich in Arco am nördlichen Rand des Lago di Garda.

 

 

Terme Di Sirmione - Wellness Center Aquaria

Piazza Don A. Piatti, 1 25019 Sirmione (BS) Tel. +39 030 91681 (Terme)

Terme di Cola (Lazise)

Villa dei Cedri S.p.A., Piazza di Sopra, 4 , Cola di Lazise, Tel: +39 045 75 90 988

Aquardens (10 km östlich von Lazise)

Via Valpolicella, 63, S.Lucia di Pescantina (VR), Tel. +39 045 6704406

Die sogenannte Therme von Verona ist eine sehr schöne Therme nur 10 km vom Gardasee entfernt und bietet verschiedene Thermalbecken im Innen- und Außenbereich.

Garda Thermae (Arco)

via Linfano, 52 Arco, Tel. +39 0464 548012

Zu jeder Jahreszeit bietet Garda Thermae die Möglichkeit ein Bad im warmen Wasser von 32°C zu nehmen, in einem Schwimmbecken aus Stahl, sowohl der innere als auch der äußere Teil, mit 3 Becken: Salzwasserbecken, Kinderbecken und Erholungsbecken.

Wir werden unser Verzeichnis Tag für Tag weiter ausbauen und freuen uns natürlich auch über Vorschläge sowie vor allem über Erfahrungsberichte von Thermenbesuchen, denn jede persönliche Erfahrung kann anderen Thermengängern wertvolle Tipps geben.

 

 

TERME DI SIRMIONE

Hier, wo alles dem Wasser entspringt

Auf halber Strecke zwischen Mailand und Venedig, in einer geschichtsträchtigen und an natürlichen und künstlerischen Schätzen reichen Umgebung, ist Terme di Sirmione am Gardasee eine der bedeutendsten Thermalkuranlagen Italiens.

Ihr wertvolles und breit gefächertes Angebot hat seinen Ursprung in einem einzigen und wesentlichen Element: dem Thermalwasser, das aufgrund seiner besonderen Eigenschaften als schwefelhaltiges Salz-Jod-Brom-Wasser klassifiziert wurde und 20 Jahre braucht, um sich mit all den Elementen anzureichern, die ihm seine herausragenden vorbeugenden und therapeutischen Eigenschaften verleihen.

Terme di Sirmione stellt eine facettenreiche Realität dar, die seit über 120 Jahren dazu beiträgt, den Charme der Halbinsel des Gardasees mit einem unbestrittenen Ruf als Thermalkurort zu verbinden.

Terme di Sirmione bietet auch eine Produkte 100% mit Thermalwasser und in der Apotheke erhältlich, Acqua di Sirmione, damit Sie die Vorteile der Thermen auch mit nach Hause nehmen können. Für Schönheit und Wellness wurde dagegen ein reichhaltiges Angebot an Kosmetikprodukten mit dem Namen Aquaria Thermal Cosmetics entwickelt.

Aquaria Buchungszentrum

Tel. +39 030 916044

Täglich geöffnet, von 8:30 bis 19:00

 

 

 DAS MUSEUM DER MILLE MIGLIA IN BRESCIA

Wie bei jedem guten Museum sind es die kleinen Details, die den Besucher besonders begeistern: Da findet sich beispielsweise in einem Schaukasten eine alte Schreibmaschine mit einem eingespannten Brief des Journalisten Giovanni Canestrini an den Mille Miglia-Organisator Renzo Castagneto, geschrieben auf dem berühmten rosafarbenen Papier der Sportpostille Gazzetto dello Sport.

Kenner schätzen so etwas, schließlich hatte mit Canestrini und Castangneto sowie deren Freunden, dem Grafen Aymo Maggi und dem Flieger Franco Mazzotto einst alles begonnen: Anfang Dezember 1926 nämlich hatten die vier sportbegeisterten jungen Männer zu nächtlicher Stunde beschlossen, ein Motorsport-Ereignis ersten Rangens in Italien zu etablieren mit ihrer Heimatstadt Brescia als Mittelpunkt.

 

Am 4. Dezember 1926 veröffentlichte Canestrini in der Gazzetto dello Sport die erste Meldung, und am 26. März 1927 um acht Uhr morgens startete erstmals die Veranstaltung, die als schönstes und aufregendstes Straßenrennen in die Geschichte eingehen sollte und in einem Atemzug mit Le Mans, Indianapolis und Monaco genannt wurde: die Mille Miglia, 1.000 Meilen quer durch Italien, von Brescia in die Hauptstadt Rom und zurück.

1931 siegte hier Rudolf Caracciola als erster Ausländer auf einem Mercedes SSKL, 1955 manifestierte der Engländer Stirlig Moss auf einem Mercedes SLR den bis heute gültigen Streckenrekord mit einem Schnitt von 157,65 km/h - inklusive Pässen und Ortsdurchfahrten. 1957 beendete ein tragischer Unfall mit vielen Toten das Rennen.

Zwanzig Jahre später indes feierte die Mille Miglia als Oldtimer-Rennen fröhliche Wiederauferstehung, und seit 1984 wird Brescia jeweils im Mai wieder zur Hauptstadt der Mille Miglia. Tausende Zuschauer strömen dann in die lombardische Industriestadt südlich des Gardasees, um den Start des Rennens zu verfolgen: 375 Klassiker der Baujahre 1927 bis 1957, der historischen Epoche der Mille Miglia eben, gehen dann auf die 1.600 Kilometer lange Reise durch Italien, um drei Tage später wieder in Brescia einzutreffen.

Wer indes bislang außerhalb der Oldtimerveranstaltung nach Brescia kam, musste sich schon sehr genau auskennen, um Spuren des berühmten 1.000 Meilen-Rennens zu finden: Die Bronzebüste von Renzo Castagneto etwa, der alle 24 Ausgaben organisiert hat. Sie befindet sich im kleinen Park hinter der Viale Venezia, auf der üblicherweise der Start über die Rampe geht.

Das lang erwartete und glücklicherweise ganzjährig geöffnete Museum schließt also mehr als eine Lücke, auch wenn noch nicht alles komplett ist. "Es ist ein großes Abenteuer, und es ist längst nicht fertig - aber man muss irgendwann anfangen, sonst wird es nie etwas“, meint Costantino Franchi, der heutige Organisator der Mille Miglia, während der Eröffnung.

Der Ort für das Museum ist gut gewählt, und er dürfte zumindest den Teilnehmern der Mille Miglia gut bekannt sein: In der anno 1008 gegründeten ehemaligen Benediktinerabtei von Sant’Eufemia della Fonte, einem Vorort von Brescia, werden traditionell die Fahrer vor dem Start mit einem Abendessen verabschiedet.

MUSEUM MILLE MIGLIA  25135 S. Eufemia BS, Viale della Bornata, 123

Telefono: +39 030 3365631 – Fax: +39 030 3366411

 www.museomillemiglia.it

 

Die "Vittoriale" in Gardone Riviera

Die Vittoriale, Wohnort vom Dichter und Schriftsteller Gabriele D'Annunzio von 1921 bis 1938, ist eine Monumentalstätte einzigartig in der Welt. Das Haus ist reich an Werke und Kunstgegenstände. Es befindet sich mitte in einem Park, wobei der Besucher durch eine faszinierende Reise geführt wird.

Ganzjährig geöffnet. Für Informationen www.vittoriale.it

 

 

Gardone Riviera, nahe an Salo', ist ca. nur eine halbe Stunde vom Hotel Riviera entfernt und ist bequem mit Linienbus erreichbar. Auch für die Vittoriale stehen Rabatte bei der Rezeption für  unseren Gäste  zur Verfügung.

 

 

 

ENGLISH

ITALIANO

© 2015 Hotel Riviera /  info@rodella.com +39-0365-954060   - Via Nanzello, 10 - 25010 Limone s/G - BS

Ditta: Liberty di Rodella Marco e C. S.n.c. C.F. e N Iscr. Reg. Impr. BS: 02091850178 P. IVA 00684070980

Disclaimer

Ankunft Abreise Erwachsene Kinder Verpflegung